SKC 08 Tröstau-Wunsiedel
Komm zu uns wenn du Spass hast am Kegeln        

 

Bezirksliga A Männer: 

SKC Crana Kronach - Tröstau/Wunsiedel I 1:5 (2112:2125);

Man hat alles richtig gemacht. Im Nachhinein haben sich die Umstellungen innerhalb der Mannschaft als Glücksgriff erwiesen. Uwe Jahn, im letzten Heimspiel noch Schlussmann, startete diesmal von der Pole-Position und stellte sich Fränky Heumann, dem besten der Gastgeber. In einem hochklassigen Match nahm der Tröstauer dem Kronacher bald den Wind aus den Segeln. Jahn behielt bis zum Schluss die Nerven und brillierte mit einem Superergebnis. Er setzte sich verdient mit 579:570 (2:2) durch. Für eine weitere Ernüchterung bei den Bahnherrn sorgte der wiedererstarkte „Kapitän“ Patrick Pöhlmann. Er holte mit seinen 535:533 (3:1) über Lubina den zweiten Punkt. Nicht so gut lief es bei Rudi Scholz. Er gab sein Spiel gegen Mäder mit 486:495 (1:3) ab. Mit dem klaren Ergebnis von 525:495 (4:0) gegen Wich setzte Schlussmann Klaus Fießinger dann einen Haken hinter die Partie. Dieser Auswärtserfolg bescherte den Tröstauern durch die gleichzeitige Niederlage des Spitzenreiters Gemütl.-Gut Holz Kronach in Helmbrechts nun punktgleich sogar den „Platz an der Sonne“.

Kreisliga Ost Männer: 

Tröstau/Wunsiedel II – SKC Steig Bindlach II 5:1 (2048:1959);

Zunächst sah es nicht nach diesem klaren Erfolg aus, denn das Schlusslicht aus Bindlach gab zu Beginn mächtig Gas, konnte diesen Schwung aber nicht bis zum Ende mitnehmen. Alles andere als ein Sieg wäre aber auch mit Sicht auf eine Spitzenposition eine bittere Enttäuschung gewesen. Nun grüßt man mit nur einem Punkt Rückstand auf den ESV Bayreuth von Platz zwei aus. Ergebnisse: Joachim Scholz-Ruckriegel 2:2 (499:514), Thomas Schöffel-Heinschke 3:1 (509:467), Detlev Panzer-Tietzsch 2,5:1,5(530:494), Karl Scholz-Förster 3:1 (510:484).

Kreisklasse A Männer: 

Sonnenhof Bindlach II - Tröstau/Wunsiedel III 2:4 (1884:1913);

Daniel Rhein war eigentlich zu bedauern. Er spielte in seinem Team das mit Abstand beste Ergebnis, hatte aber dennoch gegen den starken Fertsch das Nachsehen. Am Ende durfte er aber auch über den schwer erkämpften Sieg mitjubeln. Ergebnisse (Bindlach zuerst):

Fertsch-Daniel Rhein 3:1 (578:542), de Wall-Andreas Göttke 1:3 (419:463); Lewandowski-Wolfgang Pöhlmann 3:1 (429:413), Küffner-Frank Scholz 0:4 (458:495).

Kreisklasse A Männer: 

SV Neunkirchen II - Tröstau/Wunsiedel IV 3:3 (1908:1917);

Diesen Punktverlust hatte der Spitzenreiter aus Neunkirchen bestimmt nicht eingeplant. Das Unentschieden muss für die Gastgeber sogar noch als äußerst glücklich bezeichnet werden.

Ergebnisse: Dudnik-Martin Thomys 3:1 (450:457), Laufer-Karl-Heinz Leupold 1,5:2,5 (458:487), Jahn-Manuel Pöhlmann 3:1 (531:496), Volland-Matthias Hellmich 3:1 (469:477).

Kreisklasse B: 

Tröstau/Wunsiedel V - SV Neunkirchen III 5:1 (1839:1742);

Die neuformierte Tröstauer Truppe zeigte sich von seiner besten Seite und holte einen nicht erwarteten klaren Sieg. Ergebnisse: Petra Sommerer-Seidel 2:2 (432:194), Andreas Bauer-Geßlein 3:1 (484:435), Michaela Jeffre-Tröger 2:2 (481:414), Franziska Pöhlmann-Kölbl 2:2 (442:480).  

Bezirksliga A Ost Frauen: 

Tröstau/Wunsiedel I - Adler Eichenhüll 5:1 (1974:1907);

In dieser Partie konnte man sich gegenüber dem letzten misslungenen Heimauftritt voll rehabilitieren. Dem Team tat es gut, dass sich Tanja Scholz nach zwei Spielen Unterbrechung wieder zurückmeldete. Mit 8:4 Punkten eroberten die Tröstauerinnen Rang zwei in der Tabelle. Ergebnisse: Monika Gollner-Kraus 1:3 (456:507), Christa Weiß-Hübner 2:2 (492:486), Tanja Scholz-Laura Göhl 3:1 (514:457), Elke Scholz-Pia Göhl 4:0 (512:457).

Kreisliga Frauen: 

Tröstau/Wunsiedel II – SSV Warmensteinach III 4:2 (1757:1685);

Fazit: Nicht gut gespielt aber dennoch gewonnen. Ergebnisse: Franziska Pöhlmann-Wilde 2:2 (390:397), Duygu Kan-Gonsior 4:0 (445:375), Marion Weiß-Lehnert 3:1 (475:453), Petra Panzer-Thoms 2:2 (447:460).